Mandioqueira

Weitere Handelsnamen

Catuaba

Botanischer Name

Qualea paraensis, Q. dinizii, Q. brevipedicellata

Herkunft

Südamerika, hauptsächlich Amazonasbecken Brasilien, Frz. Guyana, Surinam, Venezuela, Bolivien

Splintholz

schwach bis deutlich abgesetzt, 30 – 60 mm, blass gelb bis gelblich, teilweise auch hellbraun

Kernholz

rosabraun bis rotbraun, mitunter olivbraun,
durchzogen von hellen Linien durch weißfarbene Inhaltsstoffe in den Poren;
Faserverlauf gerade, teils unregelmäßig bis wechseldrehwüchsig, von mittlerer bis grober Struktur und mäßigem Glanz

Geruch

im frischen Zustand unangenehm, trocken ohne charakteristischen Geruch

Stammdurchmesser

50 – 80 cm, Stammform gerade, zylindrisch bis wechseldrehwüchsig, Stammende oftmals mit schweren Wurzelansätzen

Dichte

bei 12% HF: 740 (+/- 70) kg/m³
frisch: 1.150 kg/m³

Schwindmaß

tangential: 9,7 (+/- 1,1) %
radial: 5,8 (+/- 1,0) %

Druckfestigkeit

69 (+/- 10) N/mm²

Biegefestigkeit

103 (+/- 19) N/mm²

Monnin Härte

4,7 (+/- 0,6) N/mm²

E-Modul

19.400 (+/- 2.957) N/mm²

Stehvermögen

schlecht / trocknet normal mit hoher Neigung zu Verformung und Rissbildung (Oberflächen- und Endrisse) – artenabhängig!

Bearbeitung

gut bis mittelmäßig. Einige Sorten enthalten teilweise Silikate, wodurch die Schneidwerkzeuge schnell abstumpfen können. Der Einsatz von HM-bestückten Werkzeugen ist daher empfehlenswert

Biegefähigkeit

nicht bekannt

Leimfestigkeit

gut

Nagelfestigkeit

gut, jedoch Vorbohren erforderlich

Oberflächenbehandlung

gut / relativ unproblematisch

Verwendung

Konstruktionsholz im Innen- und Außenbau; Holzrahmenbau, Fahrzeug- und Waggonböden, Zaunanlagen, Fassadenverkleidungen, Parkbänke, Brückenbeläge, Parkett, Leisten, Möbel, Werkzeuggriffe, Drechslerarbeiten, industrielle Zwecke wie Paletten, Kisten, Sperrholzherstellung (Innenlagen)

Dauerhaftigkeit

mäßig (entspricht Dauerhaftigkeitsklasse 3 nach DIN EN 350-2); beständig gegen Trockenholzinsekten, anfällig gegen Termiten.
Dauerhaftigkeit variiert aufgrund der vielen Unterarten.

Ähnliche Holzarten

in Bezug auf ähnliche Rohdichte und Dauerhaftigkeit: z.B. Angelim Pedra, Fava Amargosa, u.a.

Bemerkungen

In Brasilien gibt es:
Mandioqueira Escamosa, Mandioqueira Lisa, Mandioqueira Aspera
Das “red” Mandioqueira ist dauerhafter wie das “white” Mandioqueira.